Die Werkstatt

Herbert Winsauer ist als Sohn einer Juwelierfamilie in Bregenz am Bodensee geboren. Nach Besuch der Handeslsschule begann er 1976 mit seiner Goldschmiedelehre in Linz an der Donau. Bald war er von diesem Handwerk gefangen und es wurde ihm zur Herzensangelegenheit. Nach gut bestandener Gesellenprüfung besuchte Herbert Winsauer 1980 die Salzburger Sommerakademie.
.
Es war Prof. Sepp Schmölzer, der ihn mit der Hinführung in die Formensprache mit Edelmetall begeisterte. Prof. Schmölzer legte den Keim des Phantastischen des Goldschmiedehandwerks in den Winsauer, das ihn bis heute begeistert und erfüllt. Es folgten Gesellenjahre in Linz, Salzburg, Bregenz und Konstanz. Da die Begeisterung für sein Fach stetig intensiver wurde, war der Besuch der Pforzheimer Meisterschule nur folgerichtig. Prof. Ullrich in Pforzheim inspirierte und bekräftigte Winsauers Weg in die Selbstständigkeit. Nach bestandener Meisterprüfung machte sich Herbert Winsauer mit seiner Frau 1986 am Überlinger Münsterplatz selbstständig.
.
Es war der Liebreiz dieses schönen Bodenseestädtchens, welches Winsauers zur der Standortwahl bewegten. Die freundliche Aufnahme durch die Menschen in Überlingen,  bestätigen noch heute täglich die Richtigkeit der Standortwahl. Auch war es damals das erste Goldschmiedegeschäft dieser Art in Überlingen. Eigene Kreationen war und ist das Anliegen bis heute. Erste Erfolge auf Schmuckmessen stellten sich ein. Ausstellungen führten Herbert Winsauer bis in die USA in die Schmuckgalerien des Stuart Moore in Los Angeles und New York.
.
Auch Ausstellungen in München, Salzburg, Feldkirch wurden erfolgreich organisiert. Bald wurde das erste Atelier zu klein und es erfolgte der Umzug in die Überlinger Christophstr., wo sich noch heute das Winsaueratelier befindet. Bereits im 27. Jahr seiner freiberuflichen Tätigkeit erfreut sich Herbert Winsauer noch über jedes Stück, das er anfertigen darf. Er führt heute sein Atelier als Familienbetrieb, arbeitet er doch mit seiner Frau und Tochter Elina erfolgreich zusammen.
.
Das Goldschmieden als Kunsthandwerk ist  Winsauers erstse Anliegen. So arbeiten diese auch gerne alte Stücke um, kümmern sich gerne um den Service und immer ist das jeweilige Stück, welches in Arbeit ist, das Wichtigste. In diesen vielen Jahren der beruflichen Selbstständigkeit entwickelte Her Winsauer seine Formensprache zu einem individuellen Stil, für den sich immer wieder begeisterte Interessenten finden.
.
Aber auch Reparaturen und Kleinigkeiten, die auch zum Fach gehören, werden gerne ausgeführt. Das Winsaueratelier stellt auf Messen erfolgreich aus und immer wieder finden in- und ausländische Juweliere Stücke vom Winsauer, die sie in ihr Sortiment aufnehmen.
.
Besonders am Herzen liegt Winsauer der Berufsnachwuchs, hat er doch in fruchtbarer Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer 24 Auszubildende erfolgreich zur Gesellenprüfung geführt. Auch begleitete Winsauer 5 Gesellen erfolgreich zur Meisterprüfung. Zu seinem 25 jährigen Betriebsjubiläum erhielt Herbert Winsauer dafür von der Handwerkskammer Ulm eine Ehrenurkunde mit Auszeichnung. Herbert Winsauer freut sich mit Frau und Tochter noch auf viele produktive Jahre in seinem Überlinger Atelier.

Comments are closed.